Geisterbahn-Aktion der Spieloffensive Weingarten

Anlässlich von Halloween 2012 fand im Spielturm wie jedes Jahr eine Geisterbahn-Aktion statt. Neu war eine Aufführung eines Schwarzlichttheaters durch unsere Mädchengruppe.

Der gesamte Spielturm wurde in eine Geisterbahn verwandelt, alles wurde abgedunkelt und gruselig gestaltet. Beim Aufbau, der Durchführung und beim Abbau der Aktion wurden die Kinder aus dem Stadtteil Weingarten mit eingebunden. Manche Kinder gestalteten das Schwarzlichttheater, andere spielten lebende Geister. Die Aktion bereitete den Kindern viel Spaß und wurde stark nachgefragt. Alle waren gruselig und als Geister der Nacht verkleidet und hielten die Kinder während des Durchgangs in Atem.

Die Kinder wurden stets durch zwei Mitarbeiter begleitet, um ein wenig den Kindern die Angst zu nehmen. Alles in Allem war es einer sehr gelungene, schöne Grusel-Aktion für die Kinder und die Mitarbeiter. Alle freuen sich schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: „Die Kürbisgeister sind unterwegs“. Jedes Jahr wird versucht die Geisterbahn noch ein wenig gruseliger zu gestalten. Dieses Jahr stieg sogar der Tod aus einem echten Sarg.

In diesem Sinne: „Bis nächstes Jahr, Ihr Freunde der Nacht.“

Autoren: Nicole Lack und Johannes Gehl (Praktikant) von der Spieloffensive Weingarten

Nicole Lack, Diplom Sozialarbeiterin/ Diplom Sozialpädagogin/ Kunsttherapeutin/ Didaktische Zusatzausbildung, Leiterin der Spieloffensive, Forum Weingarten 2000 e.V.

 

Schreib einen Kommentar