Ehrenamtliches Engagement mal anders….

Seit August 2012 wurden im Freiburger Umland regelmäßige Pferdeschändungen von einem oder mehreren Personen in unterschiedliche Ställen verübt. In allen Fällen wurden den Tieren sehr schwere Verletzungen zugefügt und in einem Fall musste ein Pferd eingeschläfert werden. Neben den physischen und psychischen Schäden, die den Tieren zugefügt werden, entstehen durch die notwendigen tierärzlichen Behandlungen natürlich auch im monetären Bereich erhebliche Schäden. Ferner können die  Tiere über Monate oder gar Jahre nicht mehr eingesetzt werden.

Da sich der Aktionsradius der oder des Täters immer stärker dem Stadtraum Freiburg zugewandt hat und sich die zeitliche Abstände der Übergriffe deutlich verringert haben, hat sich der Abenteuerspielplatz entschlossen, regelmäßig Nachtwachen zu organisieren.

Obwohl es sich hierbei erstmal um eine schreckliche Situation handelt, gibt es trotzdem auch eine sehr erfreuliche Seite, über die hier geschrieben werden soll:
Denn Nachtwachen für jede Nacht! zu organisieren, wäre für das Team der Hauptamtlichen nicht leistbar gewesen. Es gab Pläne zu schreiben, Handlungsleitfäden zu entwickeln, technische Lösungen zu ersinnen und auch umzusetzten, kurz eine ganze Logistik zu entwerfen, damit ein effektiver Schutz der Pferde entsteht und gleichzeitig  die Sicherheit der Nachtwachen gewährleistet ist. Und: es galt für jede Nacht eine Nachtwache zu finden. Hier hat sich in kürzester Zeit ein wirklich wundervolles Zusammenspiel aller Kräfte, die so eine Einrichtung zu bieten hat, entfaltet.
Obwohl diese schlimmen Schändungen an Tieren nun schon Monate andauert, beeindruckt es mich immer noch, und was für eine Bandbreite an unterschiedlichen Kompetenzen und Fähigkeiten zu einem wirklich professionelle Ergebnis geführt hat und wie selbstlos unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, neben Schule, Beruf und den üblichen Einsätzen bei uns, gehandelt haben. An dieser Stelle allen beteiligten einen ganz herzlichen Dank!

Autor: Gerhard Rüffer, Leiter des Abenteuerspielplatzes Freiburg

Schreib einen Kommentar