Kategorie-Archiv: Mobile Jugendarbeit

Jugendredaktion Weingarten ist Online

Die Webseite der Jugendredaktion ist nun online unter www.jugendredaktion-weingarten.de

Im Rahmen des Aktionsprogramms „Stärken vor Ort“ startete im März das Mikroprojekt „Jugendredaktion Weingarten“. Zehn Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren bilden das Kernteam, das in wöchentlichen Redaktionssitzungen und Ferien-Workshops eine Webseite von Weingartener Jugendlichen für Jugendliche im Stadtteil erstellte und weiter daran arbeitet. Die jungen Redakteure  treffen sich im Büro im 78-Hochhaus, schreiben Artikel, recherchieren, interviewen Leute, machen Bilder… und vieles mehr.

Damit ist eine Plattform geschaffen, auf der Jugendliche die Möglichkeit haben, sich auf vielerlei Weise zu beteiligen. Ob sie ihre Talente präsentieren, eine Nebenjob-Börse einrichten, ihre Mitbürger interviewen, sich als „rasende Reporter“ versuchen möchten, sie sind herzlich eingeladen, mitzuwirken, die Seite mit zu gestalten und ihre Themen und ihre Perspektiven einzubringen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

“ Hier kannst auch Du online gehen!“ ist ein Motto dieses Angebots. Wer etwas machen möchte oder wer Ideen, Anregungen und Vorschläge hat, kann sich gerne melden. Wir überlegen dann gemeinsam, wie wir die Idee umsetzen. Bei der Jugendredaktion können alle Jugendliche ab 12 Jahren mitmachen. Wer jünger ist, kann gerne auch etwas schreiben, zeichnen oder fotografieren und die Werke bei uns abgeben. Wir veröffentlichen sie dann auf der Webseite.

Auch Weingartener Geschäftsleute profitieren von der Webseite. Gerne können Sie eine Werbung für Ihr Unternehmen platzieren oder sich als Sponsor beteiligen. Damit helfen sie mit, das Projekt weiter zu finanzieren.
Die Seite ist hier auf dem Blog verlinkt.  Schauen sie selbst…

Kontakt:

Jugendredaktion Weingarten

c/o Mobile Jugendarbeit Weingarten-Ost
Krozinger Straße 78, 79114 Freiburg
Telefon: 0761/471728
www.jugendredaktion-weingarten.de
info@jugendredaktion-weingarten.de

Das Projekt ist eingebettet in “ Zukunft-W – unser Netz für Kinder und Jugendliche in Weingarten“. Die Projektbegleitung liegt bei der Mobilen Jugendarbeit Weingarten-Ost und dem Netzwerk für Kommunikation heimvorteil freiburg.

„Jugendredaktion Weingarten“ wird bis Ende 2011 im Rahmen des Programms „STÄRKEN vor Ort“ durchgeführt. Das Programm wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Autorin: Sara-Dunja Menzel, Erziehungswissenschaftlerin M.A., Mobile Jugendarbeit Weingarten-Ost, Diakonieverein der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde e.V.

Jugendredaktion Weingarten – Ein Kommunikations- Projekt für Jugendliche

Im Rahmen von „Zukunft-W  – unser Netz für Kinder und Jugendliche in Weingarten“ entsteht eine Webseite von Jugendlichen für Jugendliche im Stadtteil. Hier können sich junge Menschen zwischen  14 und 22 Jahren aktiv beteiligen und mitwirken.


Das Team der Jugendredaktion wurde Ende März gegründet und hat aktuell 11 Mitglieder. Diese sind gerade dabei, die Internetseite zu gestalten. In wöchentlichen Redaktionstreffen erstellen die Jugendlichen Beiträge zu verschiedenen Themen. Ein Team von Fachkräften steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem gibt es thematische Workshops zu Internet, Grafik, Fotografie, Text, Sponsoring und Marketingstrategien.


Damit es auf der Seite bunt, interessant und spannend bleibt, geht unser Aufruf an die Jugendlichen aus Weingarten: Mach mit beim Jugendredaktionsteam! Gestalte aktiv deine Onlineplattform für Weingartens Jugendliche ! Stelle deinen Stadtteil dar und schreibe über Dinge, die dich und die Leute in Weingarten interessieren. Bring dein Thema ein und mach mit bei unserem Wettbewerb.


Hier ist die Ausschreibung der Jugendredaktion:

Einzig, aber nicht artig: Weingarten!
Hallo Mädchen und Jungs,
in den nächsten Wochen veranstaltet das Projekt JUGENDREDAKTION Weingarten einen Foto- und Text-Wettbewerb für Jugendliche. Das Motto lautet „Einzig, aber nicht artig: Weingarten!“. Es gibt tolle Preise zu gewinnen!
Die Teilnahmebedingungen sind:
1.    Alle Jugendlichen ab 12 Jahren dürfen mitmachen.
2.    Die Beiträge (Text und Foto) dürfen von der Jugendredaktion Weingarten veröffentlicht werden.
3.    Die Daten der Teilnehmer werden nicht an Dritte weitergegeben.
4.    Die Urheberrechte Eurer Beiträge bleiben garantiert geschützt.

Beiträge für den Wettbewerb bitte bis 30.06.2011 an: info@jugendredaktion-weingarten.de
Zu gewinnen gibt es: ein neues Handy (1. Preis), zwei Gutscheine für den Europa-Park (2. Preis) und zwei Kino-Gutscheine (3. Preis)
In der Zeit vom 1. bis 25. Juli seid Ihr die Jury! Alle Besucher der ab Juni freigeschalteten Webseite www.jugendredaktion-weingarten.de dürfen den besten Beitrag voten. Jede Stimme zählt!
Die Preisverleihung findet im Rahmen eines großen Fests von „Zukunft-W –  unser Netz für Kinder und Jugendliche in Weingarten“, am Nachmittag des 26. Juli in Weingarten statt.
JUGENDREDAKTION WEINGARTEN ist ein Projekt der Mobilen Jugendarbeit Weingarten-Ost und heimvorteil freiburg – Netzwerk für Kommunikation. Das Projekt wird im Rahmen des Programms „STÄRKEN vor Ort“ durchgeführt. Das Programm wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Autoren: Jugendredaktion Weingarten und Sara-Dunja Menzel, Erziehungswissenschaftlerin M.A., Mobile Jugendarbeit Weingarten-Ost, Diakonieverein der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde e.V.

„Powern statt prügeln“ Ein Boxprojekt für Jungen und Mädchen in Freiburg-Weingarten

Das Projekt
“Powern statt Prügeln” ist ein Projekt der Mobilen Jugendarbeit Weingarten-Ost in Zusammenarbeit mit den Box-Trainern Celalettin und Seracettin Gecit.
Das Projekt wurde dieses Jahr im März 2010 Dank der finanziellen Unterstützung durch STÄRKEN vor Ort der Stadt Freiburg und dem Europäischen Sozialfonds gestartet.

Das Projekt ist einerseits für Jugendliche, die mit ihrer Freizeit wenig anfangen können und durch Provokation und aggressives Verhalten im Freiburger Stadtteil Weingarten auffallen. Andererseits ist es aber auch offen für alle Interessierte und Boxbegeisterte.
Den Jugendlichen soll eine sinnvolle und attraktive Freizeitperspektive geboten werden. Durch das Training wird vorhandenes Aggressions- und Bewegungspotenzial in sinnvolle Bahnen gelenkt. An der Einstellung zu sich selbst und zu anderen wird durch gezielt eingesetzte Methoden gearbeitet. Die vorhandenen Energien können positiv genutzt und das Selbstbewusstsein gestärkt werden.
Damit können sich Wege aus dem Kreislauf von Langeweile, destruktiven Verhaltensweisen und Gewalt gegen andere, mit allen damit verbundenen negativen Folgen, eröffnen.

Die Jugendlichen werden von Box- und Kampfsportlern aus dem Quartier, die hier aufgewachsen sind und einen guten Zugang zu den Jugendlichen haben, trainiert.
Sie begleiten die Jugendlichen über das Sportangebot hinaus, stehen ihnen als Berater im Alltag zur Verfügung und leben prosoziales Verhalten vor.

Über das Angebot hinaus soll die Gruppe dafür gewonnen werden, sich für ihr Quartier zu engagieren, sich im Quartier zu präsentieren und sich mit eigenen Projekten und Aktionen für Ihren Stadtteil und die hier lebenden Bewohner/innen zu engagieren.

Zum Angebot des Projektes gehören:
•    Regelmäßiges Gruppentraining an 2 – 3 Abenden, bzw. Nachmittagen pro Woche
•    Gemeinsame Freizeitgestaltung
•    Entwicklung und Arbeit am Thema Zukunftsperspektiven in der Gruppe
•    Entwicklung und Durchführung eines sozialen Projektes im Quartier
•    Präsentation im Rahmen einer Vorführung
•    Einladung eines bekannten Boxsportlers

Die Akzeptanz der Verschiedenartigkeit der Menschen und ihrer Lebensformen sowie die Bereitschaft, sich respektvoll damit auseinanderzusetzen, die Gleichwertigkeit der Geschlechter sowie die freiwillige Inanspruchnahme dieses Angebots – unabhängig von Weltanschauung, Nationalität, Geschlecht, Kultur und wirtschaftlichen Möglichkeiten – sind Grundhaltungen der Fachkräfte der Mobilen Jugendarbeit.  Diese Haltungen wurden auch von Seiten der Trainer so formuliert und bestätigt.

Die Mitarbeiter der Mobile Jugendarbeit Weingarten-Ost stellen ihr Know-how bezüglich Projektmanagement und pädagogischem Fachwissen zur Ausgestaltung der Rahmenbedingungen, Begleitung von Training und weiterführenden Angeboten zur Verfügung.

Bis Ende Oktober wurden Trainingsräume der Mobilen Jugendarbeit Weingarten-Ost benutzt. Insgesamt sind für das Boxtraining über 60 Kinder und Jugendliche gemeldet. Die Räumlichkeiten der Mobilen Jugendarbeit Weingarten-Ost wurden dieser hohen Anfrage nicht mehr gerecht. Seit November 2010 stehen deshalb für das Training die Gymnastikhalle der Schule Haus Weingarten an 3 Abenden pro Woche zur Verfügung.

Die Zukunft
Die finanzielle Unterstützung aus dem Förderprogramm STÄRKEN vor Ort ist auf ein Kalenderjahr angelegt und endet somit im Dezember 2010.
Nicht nur aufgrund einer TeilnehmerInnenzahl von über 60 Jugendlichen soll das Angebot auch im kommenden Jahr fortgeführt werden.
Durch die Anmietung der größeren Räume und die Erhöhung der Anzahl an Trainings-tagen entstehen für 2011 wesentlich mehr Kosten als im laufenden Jahr 2010 angefallen sind. Zwar ist das Nötigste an Box-Equipment nun vorhanden, trotzdem wird die eine oder andere kostenintensive Anschaffung noch nötig sein.

Wir hoffen deshalb, weitere finanzielle Mittel akquirieren zu können, damit wir das Boxtraining als Angebot für Jugendliche im Stadtteil aufrecht erhalten können.

Autor: Joachim Maier M.A., Sozialmanager und Dipl. Sozialpädagoge (FH), Mobile Jugendarbeit Weingarten-Ost, Diakonieverein der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde e.V.